Montag, 25. Juni 2012

GlossyBox Juni 2012...hmm, nicht schlecht!

Die Juni-Box ist da! Hatte sie heute frisch in der Post. GlossyBox hat sich auch in diesem Monat etwas Besonderes ausgedacht. Es gibt wieder eine Special Edition Box "Aqua" im Beach-Look. Sonst ist die Box hellrosa, innen schwarz – diese Box beige und blau gehalten. Finde ich persönlich sehr hübsch anzusehen.
Der Inhalt hat mir zugegebenermaßen auch gut gefallen! Die letzten beiden Boxen waren meiner Meinung nach OK, aber für 15 Euro nicht herausragend.
In meiner Box befanden sich diesmal:

Lemony Flutter Creme von Lush (Probiergröße 10 g; Originalprodukt 50 ml/9,95 Euro)
Tiroler Nussöl - Sonnenöl (SPF 6), (Probiergröße 30 ml; Originalprodukt 150 ml/9,95 Euro)
Kryolan - Satin Powder Sparkling Eye Dust in Gold (ist ein Originalprodukt 3 g/5,95 Euro)
Alessandro Nagellack - Peppermint Patty (Probiergröße 5 ml; Originalprodukt 10 ml/9,95 Euro)
Wilkinson Intuition Naturals Rasierer (ist ein Originalprodukt 7,49 Euro)
Stofftasche mit GlossyBox Logo...Wow!

Und so sieht sie aus:






Na dann mal ran an's Ausprobieren! ; )

Auf Facebook gibt es übrigens auch ein Kryolan-Gewinnspiel:
Man kann sich passend zum Thema Aqua schminken, Bild an GlossyBox einschicken und Produkte von Kryolan gewinnen!

Wie fandet ihr die Box, falls ihr sie abonniert habt? Findet ihr 15 Euro gerechtfertigt? Was hattet ihr in eurer Box?

Liebe Grüße :-*
eure Teresa

Montag, 11. Juni 2012

Essie Mirror Metallics

Eben frisch im DM entdeckt – die Mirror Metallics Lacke von Essie. Ich habe schon einige Pressebilder gesehen und war sehr gespannt auf die Lacke. Groben Glitzer mag ich bis auf einige Ausnahmen nicht besonders bei Nagellacken, aber metallisch schimmernde Lacke finde ich wieder interessant!
Gleich 3 Lacke sind bei mir mitgewandert + einer aus dem Standardsortiment. Ich war nun eine Weile ganz brav und habe mir seit einigen Wochen keinen Nagellack mehr gekauft. *stolz auf die Schulter klopf* ; )

Die neuen Glanzstücke:
good as gold, blue rhapsody, penny talk



auf dem Nagelrad aufgetragen (mit Blitz):


Auf dem Nagelrad aufgetragen (ohne Blitz):


Der ganze Raubzug mit "eternal optimist" aus dem Standardsortiment:


Eine wunderschöne neutralere, unauffällige Farbe:


Was ich leider überhaupt nicht mag, ist der breite Pinsel der Essie Lacke, die alten Pinsel haben mir viel besser gefallen, da meine Nägel sehr schmal sind und ich kein großes Nagelbett habe. 
Ich finde die Umstellung sehr schade, weil mit einem kleineren Pinsel lassen sich große Nägel gut lackieren, aber mit einem großen Pinsel kleinere Nägel eher bescheiden. Von der Haltbarkeit der Essielacke bin ich aber sehr begeistert. Daumen hoch!

Ich bin schon gespannt auf's große Pinseln...

Wie findet ihr die Lacke? Sprechen sie euch an oder lassen sie euch kalt?

Bis bald :-*
eure Teresa

Montag, 4. Juni 2012

Chanel Morning Rose

Er ist der im Frühling von mir meist getragene Nagellack und hat deshalb einen eigenen Blogpost verdient. Ich finde, die perfekte Farbe zum Übergang in den Sommer – 557 Morning Rose von Chanel.
Ich finde durch seinen dezenten warmen Anteil im Rosa wirkt er sehr besonders. Es gibt hunderte rosa Nagellacke zu kaufen, konnte bisher aber nichts derartiges finden.
Ich trage generell alle Nagellacke, ob günstig oder teuer, mit einem Nagelhärter drunter und einem Schnelltrockner Top Coat drüber auf. So halten alle Lacke immer ca. eine Woche bei mir und glänzen schön.







Leider kommt der feine goldene Glitter auf den Näglen nicht zur Geltung, aber ich finde ihn trotzdem sooo schön!

Habt ihr auch Lieblingslacke, die ihr mehrmals hintereinander tragen könnt, ohne euch satt zu sehen?

Bis Bald ;-*
eure Teresa


7. Red Bull Flugtag in Mainz

Ich habe eine sehr aufregende Woche hinter mir: Geburtstag, Feiern, Besuch, viel zu tun auf Arbeit und den 7. Red Bull Flugtag in Mainz am Pfingstmontag.
Da ich es ziemlich cool fand, weil es in diesem Jahr in Mainz war – quasi gleich um die Ecke – will ich euch meine Eindrücke nicht vorenthalten.

Begonnen hat der Tag mit einem für Feiertage relativ frühem Weckerklingeln, da bereits 10.30 Uhr Einlass im Zollhafengelände in Mainz war. Eine Art Völkerwanderung ereignete sich an diesem sonnigen Morgen entlang der Rheinpromenade, um die besten Plätze zu erhaschen. Der Eintritt war frei.
Die Sonne hat schon sehr früh gebrutzelt, darum war Sonnencreme ein absolutes Muss an diesem Tag. Mit Hut und Brille und einem mehr oder weniger "unauffälligem" T-Shirt in Textmarkerpink war ich bestens gewappnet. ; )

Bis die eigentliche Show begann, wurden Moderatoren, Jury und vorherige Flugshows aus den verschiedensten Weltmetropolen vorgestellt und die Regeln erklärt. Unter anderem saßen Smudo (von den Fanta 4) und der Comedian Kaya Yanar (eine coole Socke, wie ich finde!) ; ) in der Jury. Es gab eine große Leinwand, bei der zwischendurch kurze Filme und die Vorstellung der Teams eingeblendet wurden.
Die eigentlichen Darbietungen der Teams begann gegen Mittag mit 40 Teilnehmern, die ihr auf der Homepage von Red Bull nachsehen könnt:
http://www.redbull.com/cs/Satellite/de_DE/Red-Bull-Flugtag-Germany/001243141754825

Den bisherigen Rekord von 63,09 Metern galt es zu knacken, was einem Team aus Wiesbaden mit 69,79 Metern tatsächlich gelungen ist! Die Leute sind anschließend selbstverständlich ausgeflippt und haben den Gewinner ordentlich gefeiert. Den Gesamtsieg holte sich allerdings ein stuttgarter Team, da mit Hilfe von Punkten nicht nur die Fluglänge gewertet wurde. Das war in der Tat ziemlich cool, da sich die Veranstaltung ansonsten meiner Meinung nach ziemlich lang hin gezogen hat. Irgendwann ging den Veranstaltern sogar das Wasser und Red Bull an den Bars aus. Da meine Leute und ich schon nachmittags wieder los mussten, haben wir die letzen Teams und die Siegerehrung leider verpasst.
Trotzdem hatte ich einen wirklich tollen Tag!




Der Flugsteg noch ganz jungfräulich


Kaya Yanar mit der BigFM Moderatorin Double Daisy


Smudo von den Fantastischen Vier


Der Stoff muss fließen!


Flogen am weitesten "Die Rückkehr der Teichfighter"


Spongebob gepaart mit Superman fand ich süß



*klatsch* mit nem Köpper...


Die fliegende Gensfleischworscht war toll



Der Drachen hatte definitiv einen Genickbruch

Es habe noch 1000 andere Bilder gemacht, aber die würden meinem Blogpost sprengen. Die schönsten Momente und Videos könnt ihr euch, wie schon erwähnt, auf der Red Bull Seite ansehen.



Bis bald ;-*
eure Teresa